Grosse Freiheit

Nachdem Sebastian Meises herausragendes Drama GROSSE FREIHEIT mit den begeisternden Hauptdarstellern Franz Rogowski und Georg Friedrich bei seiner Weltpremiere auf dem Festival de Cannes mit dem Jurypreis der Sektion „Un Certain Regard“ ausgezeichnet wurde, folgten nun die Auszeichnungen in Sarajevo (Bester Film und Bester Schauspieler: Georg Friedrich) und Valenciennes: Bester Film und Bester Schauspieler: Franz Rogowski), der Special Jury Prize für Franz Rogowski beim Hamptons IFF und der Grand Prize in Montréal. In Deutschland wurde der Film bei seiner Premiere als Eröffnungsfilm des Filmfests Hamburg stürmisch gefeiert – und Österreich nominierte ihn als offiziellen Kandidaten für den Oscar: Bester Internationaler Film.

GROSSE FREIHEIT erzählt die Geschichte von Hans (Franz Rogowski), der der wiederholten Inhaftierung aufgrund des §175 seinen ungeheuren Lebensmut entgegensetzt und der immer wieder dem mitinhaftierten Viktor (Georg Friedrich) begegnen wird, der zunächst alles andere als ein Seelenverwandter ist.

Die atemberaubenden Performance der beiden Hauptdarsteller Franz Rogowski und Georg Friedrich, die herausragende Bildgestaltung der französischen Kamerafrau Crystel Fournier und Sebastian Meises intensive Inszenierung machen GROSSE FREIHEIT zum hoch emotionalen Kinoerlebnis.


Österreich, Deutschland 2021; Regie: Sebastian Meise;Darsteller*innen: Franz Rogowski,
Georg Friedrich, Anton von Lucke, Thomas Prenn, Ulrich Faßnacht; Länge: 116 Min; Frei ab 16

 
4 Leute haben hier schon reingeschaut.